Saunapflege/Holzschutz

Bis zu 5% mit einem Kundenkonto sparen! Kundenkonto anlegen

6 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. 19,90 €
    = 39,80 € / 1 Liter
    Inkl. 19% Steuern , inkl. Versandkosten
    Lieferzeit: sofort lieferbar
  2. 44,90 €
    Inkl. 19% Steuern , inkl. Versandkosten
    Lieferzeit: sofort versandbereit
  3. 202,95 €
    = 40,59 € / 1 Liter
    Inkl. 19% Steuern , inkl. Versandkosten
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  4. 84,50 €
    = 8,45 € / 1 Liter
    Inkl. 19% Steuern , inkl. Versandkosten
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  5. 14,90 €
    = 29,80 € / 1 Liter
    Inkl. 19% Steuern , inkl. Versandkosten
    Lieferzeit: Sofort lieferbar
    Nicht auf Lager
  6. 9,90 € Ab 9,01 €
    = 9,90 € / 1 Liter
    Inkl. 19% Steuern , inkl. Versandkosten
    Lieferzeit: Sofort lieferbar
    Nicht auf Lager
pro Seite

Eine Gartensauna bietet viele Vorteile, aber sie erfordert auch eine gewisse Pflege, um ihre Schönheit und Funktionalität zu erhalten. Die Saunapflege und der Holzschutz sind dabei besonders wichtig, um das Holz vor Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Schmutz zu schützen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Ihre Gartensauna pflegen und das Holz schützen können, damit Sie lange Freude an Ihrem Saunahaus haben.

Saunapflege

Die Saunapflege ist ein wichtiger Teil der Gartensauna-Pflege. Die Sauna sollte regelmäßig gereinigt werden, um sie hygienisch und sauber zu halten. Hier sind einige Tipps für die Saunapflege:

  1. Regelmäßiges Reinigen: Reinigen Sie Ihre Sauna nach jeder Benutzung mit einem feuchten Tuch und lassen Sie sie gründlich trocknen. Dadurch wird Schimmelbildung und unangenehmer Geruch vermieden.
  2. Entkalken: Entfernen Sie Kalkablagerungen auf den Saunabänken und -wänden mit einem milden Entkalker. Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel oder Scheuermittel, da diese das Holz beschädigen können.
  3. Belüftung: Sorgen Sie für ausreichende Belüftung in der Sauna, um Feuchtigkeit und Kondensation zu vermeiden. Eine gute Belüftung verhindert auch Schimmelbildung und unangenehme Gerüche.
  4. Desinfektion: Desinfizieren Sie Ihre Sauna regelmäßig mit einem geeigneten Desinfektionsmittel, um Bakterien und Keime abzutöten.
  5. Reinigung der Ofensteine: Reinigen Sie die Ofensteine regelmäßig, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten. Verwenden Sie dazu am besten einen speziellen Ofenreiniger.

Holzschutz

Die Gartensauna ist in der Regel aus Holz gefertigt und daher ist es wichtig, das Holz vor Witterungseinflüssen, Feuchtigkeit und Schädlingen zu schützen. Hier sind einige Tipps für den Holzschutz:

  1. Imprägnierung: Eine Imprägnierung schützt das Holz vor Feuchtigkeit und Schmutz. Tragen Sie die Imprägnierung am besten alle zwei bis drei Jahre auf, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten.
  2. Lasur: Eine Lasur schützt das Holz vor UV-Strahlung und verhindert das Ausbleichen. Tragen Sie die Lasur alle zwei bis drei Jahre auf, um das Holz vor Verwitterung zu schützen.
  3. Ölbehandlung: Eine Ölbehandlung schützt das Holz vor Feuchtigkeit und verleiht ihm einen schönen Glanz. Tragen Sie das Öl regelmäßig auf, um das Holz geschmeidig zu halten.
  4. Holzschutzmittel: Holzschutzmittel schützen das Holz vor Schädlingen wie Pilzen, Insekten und Nagetieren. Verwenden Sie nur geeignete Holzschutzmittel und achten Sie darauf, dass sie umweltfreundlich sind.
  5. Abdeckung: Eine Abdeckung schützt die Sauna vor Witterungseinflüssen wie Regen und Schnee. Verwenden Sie eine Abdeckung, um das Holz vor Feuchtigkeit zu schützen und um die Lebensdauer Ihrer Gartensauna zu verlängern.
  6. Regelmäßige Inspektion: Inspizieren Sie regelmäßig die Sauna und das Holz, um Schäden oder Abnutzungsspuren zu erkennen. Reparieren oder behandeln Sie diese Stellen sofort, um weitere Schäden zu vermeiden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine regelmäßige Saunapflege und Holzschutzmaßnahmen dazu beitragen, dass Ihre Gartensauna lange Zeit schön und funktionsfähig bleibt. Reinigen Sie die Sauna nach jeder Benutzung, entfernen Sie Kalkablagerungen und sorgen Sie für ausreichende Belüftung. Schützen Sie das Holz vor Feuchtigkeit, Schmutz und Witterungseinflüssen durch Imprägnierung, Lasur, Ölbehandlung und Holzschutzmittel. Inspektieren Sie regelmäßig Ihre Gartensauna und das Holz, um Schäden rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Abschließend ist zu erwähnen, dass eine Gartensauna nicht nur ein Ort der Entspannung, sondern auch eine Investition ist. Eine regelmäßige Pflege und Wartung des Saunahauses trägt dazu bei, dass die Sauna lange Zeit genutzt werden kann und somit eine lohnende Investition darstellt. Mit den genannten Tipps können Sie Ihre Gartensauna optimal pflegen und schützen, damit Sie noch viele Jahre Freude daran haben werden.

© 2023 Via Nordica. Alle Rechte vorbehalten.